Grindwal

(Globicephala macrorhynchus)

Das ist eine von zwei Spezien die wir als locale Bevölkerung bei uns haben, sowie Wander-Gruppen. Durch die locale Gruppe ist es das ganze Jahr über möglich sie zu finden. Wenn wir sie ruhend aufspühren, ist das einer der beeindruckendsten Momente, weil wir ihnen leicht nahe kommen um sie zu bewundern.

 

Pottwal

(Physeter macrocephalus)

Dieses ist das größte Tier in der Welt mit Zähnen, er erreicht ein ertaunliches Gewicht von 50 000 kg und wird bis zu 18 m lang. Es sind soziale Tiere die meistens in einer Gruppe wandern. Durch ihr Tauch vermögen kann es herausfordernd sein sie auszumachen.

 

Blainville Schnabelwal

(Mesoplodon densirostris)

Sie gehören zu der Gruppe von walen die hart zu finden sind. Einer der am wenigsten studierten Tiere auf der Erde, weil sie in tiefen Gewässern wandern. Er kann das ganze Jahr über, auf Madeira gesehen werden. Es ist nie leicht sich ihm zu nähern, aber wenn möglich wird das zu einer Erfahrung an die man sich ein Leben lang erinnert!

Brydewal

(Balaenoptera edeni)

Gewöhnlicherweise im Sommer zu sehen. Dieser Wal kommt zu uns wegen dem Futter. Sie essen Plankton, doch auf Madeira essen sie hauptsächlich kleinen Fisch. Wegen ihrer Essgewohnheiten ist es nicht überraschend sie mit Delfinen interagieren zu sehen.

 

Seiwal

(Balaenoptera borealis)

Der Sei Wal ähnelt dem Brydewal sehr, es kann sehr herausfordernd werden diese Tiere zu identifizieren. Man kann sich erst 100% sicher sein, wenn man ganz genau auf ihren Kopf sieht, denn dort findet man den entscheidenden Unterschied.

 

Finwal

(Balaenoptera physalus)

Dieses Tier ist das zweit größte auf der Welt, 80.000kg schwer und bis zu 20m lang. Der Fin Wal hat eine einzigartige Karakteristik: Die rechte Seite seines Mundes ist fast Weiß, wärend die linke Seite grau ist. Die beste Zeit diese Tiere zu beobachten ist im Frühjahr.

 

Whale and dolphin watching Madeira

RNAAT Nº 194/2018